Pfützenlied

Das Wetter welkt in grauem Schmutz.
Der Pinien brauner Krönungsputz
Sinkt ab wie alle Königsmützen
In graue Pfützen.

Und was mißliebig
Zynisch wie Kometenhohn geschweift
Und was ergiebig
Wohlgeraten und gereift,
So gut wie Bürgers warme Grützen,
Fällt in die Pfützen.

Und ist da nichts so ohnegleichen,
Daß es nicht abfault mit den Leichen.
Gott selbst vermag sich nicht zu schützen
Vor den Pfützen.

In alphabetisch Reihenfolge

Forschungsliteratur

Auckenthaler, Karlheinz F.: „Es blieb nichts übrig als ein Dichter zu werden.“ Der jüdische Schriftsteller Albert Drach. In: ders. (Hg.): Die Zeit und die Schrift. Österreichische Literatur nach 1945. Szeged: JATE 1993, S. 59–72.

–      Vielleicht, wenn ich genügend lange tot bin, werde ich unter den dramatischen Autoren meinen ersten Rang bekommen. – Albert Drach und das österreichische Volksstück. In: ders. (Hg.): Lauter Einzelfälle: Bekanntes und Unbekanntes zur neueren österreichischen Literatur. Bern, Wien u.a.: Lang, 1996, S. 447–466.

Böhmer, Peter: Der Erfolg war null. Albert Drach und das Erste Rückstellungsgesetz. In: Pawlowsky, Verena/Wendelin, Harald (Hg.): Die Republik und das NS-Erbe. Raub und Rückgabe – Österreich von 1938 bis heute. Wien: Mandelbaum 2005, S. 20–26.

Cella, Ingrid: Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 1: Untersuchung an Mädeln. Kriminalprotokoll. Hg. und mit einem Nachwort von Ingrid Cella. Wien: Zsolnay 2002, S. 391–423.

–      Vermerk einer Hurenwerdung. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 258–262.

–      Ironie vom Glück. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 282–285.

–      IA UND NEIN. Drei Fälle. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 328–330.

–      IA. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 331–338.

–      UND. Protokoll, einen Richter betreffend. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 352–356.

–      NEIN. Eine Geschichte. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 362–366.

Cosgrove, Mary: Melancholisches Leiden im Sex-Ghetto: Spuren des Affektiven im autobiographischen Werk von Albert Drach. In: Fuchs, Anne/Strümper-Krobb, Sabine (Hg.): Sentimente, Gefühle, Empfindungen: zur Geschichte und Literatur des Affektiven von 1770 bis heute. Würzburg: Königshausen & Neumann 2003, S. 213–220.

–   Grotesque Ambivalence: Melancholy and Mourning in the Prose Work of Albert Drach. Tübingen: Niemeyer 2004 (=Conditio Judaica 49).

–   Boudoir Society. Violence and Biopolitics in Albert Drach’s Protcol Novels. In: Göttsche, Dirk u.a. (Hg.): Schreiben gegen Krieg und Gewalt. Ingeborg Bachmann und die deutschsprachige Literatur 1945–1980. Göttingen: V&R unipress 2006, S. 145–162.

–    Bodies of Violence, Violated Bodies. The Victimized Victimizer in Albert Drach’s Holocaust Autobiography. In: Chambers, Helen (Hg.): Violence, Culture and Identity. Essays on German and Austrian Literature, Politics and Society. Oxford, Wien u.a.: Lang 2006, S. 259–270.

Dorner, Andrea: Bocksprünge. Die Rolle des Opfers in Albert Drachs Romanen: „Das große Protokoll gegen Zwetschkenbaum“ und „Untersuchung an Mädeln“. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 1998.

Egyptien, Jürgen: Im Schatten des Zwetschkenbaums. Judentum in Albert Drachs literarischem und essayistischem Werk. In: Das jüdische Echo. Europäisches Forum für Kultur und Politik. Oktober 1999. S. 54–61.

–   Albert Drach und das Judentum. In: Jahrbuch der Walter Hasenclever-Gesellschaft 2005/2006. Aachen: Shaker Verlag 2007, S. 89–106.

Fetz, Bernhard: In Sachen Albert Drach. Sieben Beiträge zum Werk. Mit einem unveröffentlichten Text Albert Drachs. Wien: Universitätsverlag 1995. (Mit Beiträgen von Bernhard Fetz, Marie Therese Kerschbaumer, Konrad Paul Liessmann, Alfred Noll, Hermann Schlösser, Ferdinand Schmatz und Eva Schobel)

–   Erste Sätze. Zur Poetik Albert Drachs. In: Fetz 1995, S. 118–138.

–   Das Opfer im Zerrspiegel. Zu Albert Drachs autobiographischen Texten. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 51–77.

–   Albert Drach: Untersuchung an Mädeln. In: ders./Kastberger, Klaus (Hg.): Der literarische Einfall. Über das Entstehen von Texten. Wien: Zsolnay 1998 (=Profile 1), S. 9–14.

–   Albert Drach: Projekt einer Werkausgabe. In: ders./Kastberger, Klaus (Hg.): Von der ersten zur letzten Hand. Theorie und Praxis der literarischen Edition. Wien, Bozen: folio 2000, S. 145–151 (gem. m. Eva Schobel).

–   Albert Drach: „Der Aufbau aus den Archiven“. Ein unpublizierter Essay von Albert Drach. Kommentar und Edition. In: Sichtungen 4/5 (2001/2002), S. 53–68.

–   Albert Drach. In: Kritisches Lexikon zur deutschsprachigen Gegenwartsliteratur 6 (2004), 77. Nlg.

–   Überleben als zynischer Witz. Albert Drachs langsame Heimkehr ins Nachkriegsösterreich. In: Kunzelmann, Heide/Liebscher, Martin/Eicher, Thomas (Hg.): Kontinuitäten und Brüche. Österreichs literarischer Wiederaufbau nach 1945. Oberhausen: Athena 2006, S. 113–128.

–      Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 4: Das Beileid. Nach Teilen eines Tagebuchs. Hg. von Bernhard Fetz und Eva Schobel. Mit einem Nachwort von Bernhard Fetz. Wien: Zsolnay 2006, S. 219–232.

–   Albert Drach. Der unerbittliche Chronist. In: ders. u.a.(Hg.): Nacht über Österreich. Der Anschluss 1938 – Flucht und Vertreibung. St. Pölten, Salzburg, Wien: Residenz 2013, S. 108 –116.

Fischer, André: Aus der Geschichte ist noch keiner gimpflich herausgekommen. Der Fall Albert Drach. In: Bogen 23 (Albert Drach). München: Hanser 1988, o. S.

–   Inszenierte Naivität. Zur ästhetischen Simulation von Geschichte bei Günter Grass, Albert Drach und Walter Kempowski. München: Wilhelm Fink Verlag 1992 (=Theorie und Geschichte der Literatur und schöne Künste. Reihe C. Ästhetik. Kunst und Literatur in der Geschichte der Neuzeit 9).

–   „Der Zynismus ist ein Anwendungsfall von Ironie.“ Zum Humor bei Albert Drach. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 31–50.

–     Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 5: Das große Protokoll gegen Zwetschkenbaum. Roman. Hg. Bernhard Fetz und Eva Schobel. Mit einem Nachwort von André Fischer. Wien: Zsolnay 2008, S. 303–316.

Fischer-Lichte, Erika: Ästhetik des Performativen. Frankfurt am Main: Suhrkamp 2004.

Fuchs, Anne: „Da Hitler zu Ermordungszwecken nach und nach alle Juden dringend braucht“: Labyrinth und Objektion in Albert Drachs „Unsentimentale Reise”. In: German Life & Letters (January 1996), H. 1, S. 243–255.

–   Files against the Self: The Case of Albert Drach. In: dies.: A Space of Anxiety. Dislocation and Abjection in Modern German-Jewish Literature. Amsterdam, Atlanta: Rodopi 1999 (=Amsterdamer Beiträge zur Sprache und Literatur), S. 123–162.

Fuchs, Gerhard/Höfler, Günther A. (Hg.): Albert Drach. Graz, Wien: Droschl 1995 (=Dossier 8).

Fuchs, Gerhard: Männer, Mütter, Mädel. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 79–121.

Gilman, Sander L.: Zwetschkenbaum’s Competence: Madness and teh Discourse of the Jew. In: Modern Austrian Literature (1993), H. 2, S. 1–34.

Gross, Ruth V.: Kaspar / Kasperl: Repetition and Difference in Handke and Drach. In: The German Quarterly (1981), H. 2, S. 154–165.

–   Talk Dirty To Me: Probing Sexuality in Albert Drach's Untersuchung an Mädeln: In: Ruthner, Clemens/Whitinger, Raleigh (Hg.): Contested Passions. Sexuality, Eroticism, and Gender in Modern Austrian Literature and Culture. New York: Peter Lang 2011 (=Austrian Culture 46), S. 349–358.

Gutvill, Sára: Schicksalslosigkeit: der Roman eines Schicksallosen von Imre Kertész und die Unsentimentale Reise von Albert Drach im Vergleich. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 2000.

Heinrich, Hans: Erinnerung an Albert Drach. Weilheim: WM-Literatur-Verl. 2009.

Haagdorens, Liesbeth: Displacements of Exile in Albert Drach’s Novel Unsentimentale Reise. In: Stephan, Alexander (Hg.): Exile and Otherness. New Approaches to the Experience of Nazi Refugees. Oxford, Wien u.a.: Lang 2005, S. 249–268.

Hubmann, Gerhard: Textgenetische Studien zu Albert Drachs Erzählung „Das Goggelbuch“. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 2007.

–      Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 237–241.

–      Ein Herr mit Hut und ohne. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 327–330.

–      „Bis hierher und nicht weiter“. Textkritische, gattungs- und rezeptionsgeschichtliche Anmerkungen zu Albert Drachs „Amtshandlung gegen einen Unsterblichen“. In: Susanne Eichhorn u. a. (Hg.): Aufgehoben? Speicherorte, -diskurse und -medien von Literatur. Würzburg: Königshausen & Neumann 2016, S. ##–##. [in Vorbereitung]

Kaiserseder, Sophia: Zwischen die Schenkel gegriffen: Albert Drachs Kriminalprotokoll Untersuchung an Mädeln in der gleichnamigen Verfilmung von Peter Payer. Graz: Univ., Dipl.-Arb. 2002.

Kerschbaumer, Marie-Thérèse: Albert Drach / Bruder Sade. In: Fetz 1995, S. 85–117.

Klier, Walter: Einmal Orkus und retour. Über Hans Lebert, Albert Drach, Veza Canetti, Alfred Bittner. In: Merkur 47 (1993), H. 2, S. 154–160.

Klotz, Volker: Etwas über Bühnenstücke von Albert Drach. Namentlich über das I und Meister Siebentot. In: Prozesse. Mitteilungsblatt der Internationalen Albert Drach Gesellschaft 1 (1998), S. 4–13.

Kowalski, Robert: Albert Drach: Ironie und Zynismus am Beispiel der Unsentimentalen Reise und Untersuchung an Mädeln. Danzig: Univ., Dipl.-Arb.1991.

–   Der Kleistsche Begriff der Marionette als Erläuterungsmodus der literarischen Weltauffassung im Schaffen von Albert Drach. Gdansk: Univ., Diss. 2013.

–   Zum Leben und Schaffen von Albert Drach. In: Studia Germanica Gedanensia (2014), H. 4, S. 59–70.

–   Die Essayistik von Albert Drach. Bemerkungen zum Antagonismus von Ursprünglichkeit und Künstlichkeit in seinen Essays und fiktionalen Werken. In: Lesniak, Slawomir (Hg.): Essay und Essayismus. Die deutschsprachige Essayistik von der Jahrhundertwende bis zur Postmoderne. Gdansk: Wydawnictwo Uniwersytetu Gdanskiego 2015 (= Studia Germanica Gedanensia 32), S. 139–150.

Kremsberger, Simone: „Die verlorene Ehre der Mädel“: die Frau in der Skandalmaschinerie von Gesellschaft, Justiz und Medien in Albert Drachs „Untersuchung an Mädeln“ und Heinrich Bölls „Die verlorene Ehre der Katharina Blum oder wie Gewalt entstehen und wohin sie führen kann“. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 2003

Kritzinger, Albina: Die österreichisch-jüdischen Autoren: Albert Drach und Manès Sperber im Spiegel der Literaturkritik 1970–1995. Innsbruck: Univ., Dipl.-Arb. 2004.

Kucher, Primus Heinz: Anwendungsfälle des Zynismus. Albert Drachs Lebens- und Überlebensprotokolle. Von „Z.Z.” zur Unsentimentalen Reise. In: Österreich in Geschichte und Literatur 37 (1993), H. 1, S. 19–31.

–   Ein Mosaik aus Grauen und Entsetzen. Albert Drachs Tagebuch-Protokolle und Exil-Aufarbeitung nach 1945 in Das Beileid und Das I. In: Thunecke, Jörg (Hg.): Echo des Exils. Das Werk emigrierter österreichischer Schriftsteller nach 1945. Wuppertal: arco 2006, S. 317–331.

Kuehs, Wilhelm: Albert Drach (1902–1995). In: Österreichische Literatur im Exil . Salzburg 2002. http://www.literaturepochen.at/exil/lecture_5018.pdf

Lenhart, Elmar: Gewalt und Recht im Raum. Albert Drach und Michel Foucault. Graz: Univ., Diss. 2012.

–   Albert Drachs „Life Writing“. In: Sprachkunst 42 (2011), 2, S. 339–361.

Liessmann, Konrad Paul: Puppingers Orgien. Notizen zu einer geheimen Hauptfigur in Albert Drachs „Untersuchung an Mädeln“. In: Fetz 1995, S. 36–49.

Lorenz, Dagmar C. G.: Entschleierte Erotik. Sexualbeziehungen als Machtverhältnisse bei Albert Drach und Elfriede Jelinek. In: Österreich in Geschichte und Literatur 52 (2008), H. 4/5, S. 211–223.

–   Gender, Pornography, and History in the Fiction of Albert Drach and Elfriede Jelinek. In: Ruthner, Clemens/Whitinger, Raleigh (Hg.): Contested Passions. Sexuality, Eroticism, and Gender in Modern Austrian Literature and Culture. New York: Peter Lang 2011 (=Austrian Culture 46), S. 359–374.

Mariacher, Barbara: Die ,Erzeugung von Widerspruch’. Überlegungen zur Rolle des Erzählers in Albert Drachs Grossem Protokoll gegen Zwetschkenbaum. In: Nagy, Márta/Jónácsik, László (Hg.): „Swer sînen vriunt behaltet, daz ist lobelîch“: Festschrift für András Vizkelety zum 70. Geburtstag. Piliscsaba, Budapest: Katholische Péter-Pázmány-Univ. 2001 (=Budapester Beiträge zur Germanistik 37), S. 475–482.

Mathias, Stefan: Die Rolle des Zufalls in Albert Drachs Romanen "Untersuchung an Mädeln" und „Unsentimentale Reise“. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 2013.

Millner, Alexandra: „Es folgt: Das Goggelbuch (Es beschreibt, wie ein deutscher Diener sich im Spiegelbetrachtet, diesen zerschlägt und derselbe trotzdem ganz bleibt.)“ Eine Allegorie des Lesens. In: Prozesse. Mitteilungsblatt der Internationalen Albert Drach Gesellschaft 1 (1998) (1998), S. 14–25.

– Spiegelgeschichten. Zum Spiegelmotiv in der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur (Elfriede Jelinek, Adolf Muschg, Thomas Bernhard, Albert Drach). Wien: Braumüller 2004 (=Wiener Arbeiten zur Literatur 19), S. 155–172.

–      Die kleinen Protokolle. Allgemeines Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 223–227.

–      Die ,Vogeltexte‘. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 200–201.

–      Vom Stift zum Gimpel, aber nicht wieder zurück. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 202–207.

–      Lullo und Lulla. Eine kernbeißerische Idylle. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 227–232.

–      Wegfall winziger Liebe. Eine kernbeißerische Elegie. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 266–270.

Müller-Dietz, Heinz: Vom Kriminalprotokoll zum literarischen Protokoll. Anmerkungen zu Werk und Persönlichkeit Albert Drachs. In: ders.: Recht und Kriminalität im literarischen Widerschein. Gesammelte Aufsätze. Baden-Baden: Nomos 1999, S. 190–218.

–   Albert Drach (1902–1995): Vom Kriminalprotokoll zum literarischen Protokoll. In: Weber, Hermann: Juristen als Dichter. Recht, Literatur und Kunst in der NJW [Neuen Juristischen Wochenschrift]. Baden-Baden: Nomos 2002, S. 194–198.

Noll, Alfred J.: Die böse Justiz. Enttäuschungsreflexionen bei Albert Drach. Eine Notiz. In: Fetz 1995, S. 71–84.

–   Ders./Welan, Manfried: Sprachen des Rechts & Recht der Sprache. Wien: Czernin 2004.

–   Die böse Justiz. Enttäuschungsreflexion bei Albert Drach. In: Noll/Welan 2004, S. 77–91.

–   „Das nicht mehr abwendbare Wort“. Zu einigen rechtsphänomenologischen Beobachtungen von Albert Drach. In: Noll/Welan 2004, S. 92–108.

–   Aug in Aug mit dem Gesetz. Der Rechtsanwalt und Kläger Albert Drach. In: Noll/Welan 2004, S. 109–127.

Oswald, Georg M.: Der andere Process. Albert Drach: Untersuchung an Mädeln [1971]. In: Kutzmutz, Olaf/Porombka, Stephan (Hg.): Erst lesen. Dann schreiben: 22 Autoren und ihre Lehrmeister. München: Luchterhand 2007, S. 166–177.

Pils, Agnes: Albert Drach im französischen Exil. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 2002.

Preisendanz, Wolfgang: Zum Vorrang des Komischen bei der Darstellung von Geschichtserfahrung in deutschen Romanen unserer Zeit. In: ders./Warning, Rainer (Hg.): Das Komische. München: Fink 1976 (=Poetik und Hermeneutik 7), S. 153–156.

–   Die grausame Zufallskomödie der Welt. Laudatio auf Albert Drach. In: Jahrbuch der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. 1988, S. 114–119. Auch in: Büchner-Preis-Reden. 1984–1994. Hg. v. der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Stuttgart: Reclam 1994 (= Universal-Bibliothek 9313), S. 103–112.

–   Komik als Komplement der Erfassung von Kontingenzen. In: Graevenitz, Gerhart von/Marquard, Odo (Hg.): Kontingenz. Die Forschungsgruppe „Poetik und Hermeneutik in Zusammenarbeit mit Matthias Christen. München: Fink 1998 (=Poetik und Hermeneutik 17), S. 383–401.

Rabenstein-Michel, Ingeborg: Albert Drachs entsetzliche Komik. In: Benay, Jeanne/ Pfabigan, Alfred/ Saint Sauveur, Anne (Hg.): Österreichische Satire (1933–2000). Exil – Remigration – Assimilation. Bern: Lang 2003, S. 395–412.

Rabinovici, Doron: Einleitung zur Lesung aus Albert Drach: Das große Protokoll gegen Zwetschkenbaum (1964). In: Kastberger, Klaus/Neumann, Kurt (Hg.): Grundbücher der österreichischen Literatur seit 1945. Wien, Zsolnay 2007 (=Profile. Magazin des österreichischen Literaturarchivs 14), S. 237–239.

Reichl, Johannes: Albert Drachs Unsentimentale Reise als Exilautobiographie. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 1997.

Reiter, Andrea: Auf daß sie entsteigen der Dunkelheit. Überlebensberichte ehemaliger KZ-Häftlinge. Wien: Löcker 1995.

–   Protokolle vom Überleben? Albert Drachs „Unsentimentale Reise" und Max Riccabonas „Auf dem Nebengeleise". In: Sprachkunst 31/2 (2000), S. 323–338.

Rössler, Paul: Das Protokollspiel und weitere Verkleidungen. Anmerkungen zu Albert Drachs Epik und Drama am Beispiel des „Großen Protokolls gegen Zwetschkenbaum“ und des „Kasperlspiels vom Meister Siebentot“. In: Prozesse. Mitteilungsblatt der Internationalen Albert Drach-Gesellschaft 1 (1998), S. 26–42.

–   Der Sprechakt als Lesart. Albert Drachs Protokollstil aus pragmalinguistischer Sicht. In: Andrásová, Hana/Ernst, Peter/Spácilová, Libuse (Hg.): Germanistik genießen. Gedenkschrift für Doc. Dr. phil. Hildegard Boková. Wien: praesens 2006 (=Schriften zur diachronen Sprachwissenschaft 15), S. 343–356.

Rohrwasser, Michael: Stachel der Lektüre. Das große Protokoll gegen Zwetschkenbaum. In: Kastberger, Klaus/Neumann, Kurt (Hg.): Grundbücher der österreichischen Literatur seit 1945. Wien, Zsolnay 2007 (=Profile. Magazin des österreichischen Literaturarchivs 14), S. 240–248.

Ruthner, Clemens: Gegen-Pornographie? Albert Drachs intertextuelle Antwort auf „Josefine Mutzenbacher“. In: Österreich in Geschichte und Literatur (2000), H. 3, S. 159–172.

Gegen-Pornographie? Albert Drachs bleibende Antwort auf ,Josefine Mutzenbacher’. In: Philipsen, Bart/ders./de Vin, Daniel (Hg.): Was bleibt? Ex-Territorialisierung in der deutschsprachigen Prosa seit 1945. Basel, Tübingen: Francke 2000, S. 67–88.

Schlant, Ernestine: An Introduction to the Prose Narratives of Albert Drach. In: Modern Austrain Literature (1980), H. 13, S. 69–85.

–   Albert Drach. In: Daviau, Donald G./Hardin, James (Hg.): Austrian Fiction Writers After 1914. Detroit, New York, London: Bruccoli Clark Layman 1989 (= Dictionary of Literary Biography 85), S. 138–147.

– Albert Drach’s Unsentimentale Reise: Literature of the Holocaust and the Dance of Death. In: Modern Austrian Literature (1993), H. 2, S. 35–62.

Schlösser, Hermann: „Einschlägige Erregungen“. Sieben Untersuchungen zu Albert Drachs Roman „Untersuchung an Mädeln“. In: Fetz 1995, S. 17–35.

–   Das schöne Ganze – die beunruhigenden Stellen. Beobachtungen zu Albert Drachs literarischem Umgang mit der Sexualität. In: Studia austriaca XIII (2005), S. 187–198.

Schmatz, Ferdinand: Mädeln (Albert Drach). In: ders.: Sprache Macht Gewalt. Stich-Wörter zu einem Fragment des Gemeinen. Wien: Sonderzahl 1994, S. 61f.

–   Zum Zeit-Begriff bei Albert Drach. In: Fetz 1995, S. 50–70.

Schmidt-Dengler, Wendelin: Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 2: „Z.Z.“ Das ist die Zwischenzeit. Ein Protokoll. Hg. und mit einem Nachwort von Wendelin Schmidt-Dengler unter Mitarbeit von Eva Schobel, Redaktion Bernhard Fetz. Wien: Zsolnay 2003, S. 385–396.

Schmitt, Dominik: Drach, Albert (1902–1995). In: Schmitz-Emans, Monika/Lindemann, Uwe/ Schmeling, Manfred (Hg.): De Gruyter-Lexikon Poetiken: Autoren, Texte, Begriffe. Berlin: De Gruyter 2009, S.107.

Schobel, Eva: Albert Drach oder das Protokoll als Wille und Vorstellung. In: Fetz 1995, S. 8–13.

–   Albert Drach – Ein lebenslanger Versuch zu überleben. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 329–372.

–   Nachlaß- und Werkdokumentation zu Albert Drach. In: Sichtungen 1 (1998), S. 171–172.

–   Nachlaß- und Werkdokumentation: Albert Drach. Abschluß von Forschungsprojekt I und Beginn des Nachfolgeprojekts. In: Sichtungen 2 (1999), S. 64–65.

–   Albert Drach: Projekt einer Werkausgabe. In: ders./Kastberger, Klaus (Hg.): Von der ersten zur letzten Hand. Theorie und Praxis der literarischen Edition. Wien, Bozen: folio 2000, S. 145–151 (gem. m. Bernhard Fetz).

–   Albert Drach. Ein wütender Weiser. Salzburg, Wien, Frankfurt a. M.: Residenz Verlag 2002.

–   Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 3: Unsentimentale Reise.  Ein Bericht. Hg. von Bernhard Fetz und Eva Schobel mit einem Nachwort von Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2005, S. 403-417.

–      Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/1: Das Goggelbuch. Hg. von Gerhard Hubmann und Eva Schobel. Mit einem Nachwort von Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2011, S. 71–91.

–      Apotheose der Langeweile. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 271–273.

–      Martyrium eines Unheiligen. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/II: Amtshandlung gegen einen Unsterblichen. Die kleinen Protokolle. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Gerhard Hubmann, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2013, S. 295–300.

–      Lunz. Eine Erzählung. Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 7/III: Die Erzählungen. Hg. und mit einem Nachwort versehen von Ingrid Cella, Alexandra Millner und Eva Schobel. Wien: Zsolnay 2014, S. 289–297.

Schulte, Reinhard: Albert Drach und sein Theater. Tübingen: Selbstverlag 1993.

–   Albert Drachs Stücke. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 123–162.

–   Gedichte Albert Drachs. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 203–234.

–   Albert Drach, „O Catilina“. Ein Lust- und Schaudertraum. In: Mittelweg 36/5 (1996), S. 60–63.

–   Vom Gott bis zum Wurstel oder Warum ist Drach so schwer zu spielen?. In: Prozesse. Mitteilungsblatt der Internationalen Albert Drach Gesellschaft 1 (1998), S. 43–55.

–      Nachwort. In: Drach, Albert: Werke in zehn Bänden. Hg. v. Ingrid Cella, Bernhard Fetz, Wendelin Schmidt-Dengler und Eva Schobel. Bd. 10: Gedichte. Hg. von Reinhard Schulte. Wien: Zsolnay 2009, S. 359–415.

Seel, Martin: Über einige Beziehungen der Vernunft zum Humor. In: Akzente (1986), H. 33, S. 420–432.

Settele, Matthias: Der Protokollstil des Albert Drach. Recht, Gerechtigkeit, Sprache, Literatur. Frankfurt a.M.: Peter Lang 1992 (=Europäische Hochschulschriften. Reihe 1. Deutsche Sprache und Literatur 1343).

–   Nach den Gesetzen geschlachtet. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 163–177.

Strigl, Daniela: Literarische Amtshandlungen. Albert Drachs Protokolle. In: 50 Jahre Zweite Republik – 1000 Jahre „Ostarrichi“. Beiträge zu Sprache, Literatur und Kultur in Österreich. Germanistische Mitteilungen 43/44 (1996), S. 69–80.

–   „Zu jedem Erfolg gehören fünfzig Prozent Dummheit“ Albert Drachs „Unsentimentale Reise“ und Soma Morgensterns „Flucht in Frankreich“. In: Zwischenwelt 10 (2006): Diaspora – Exil als Krisenerfahrung: Jüdische Bilanzen und Perspektiven. Hg. v. Armin Eidherr, Gerhard Langer und Karl Müller im Auftrag der Theodor Kramer Gesellschaft. Klagenfurt/Celovec: Drava 2006, S. 378–393.

Stuiber, Peter: Protokoll gegen sich selbst: zu Albert Drachs autobiographischem Buch „,Z.Z‘  das ist die Zwischenzeit". Wien: Univ., Dipl.-Arb., 1997.

Vikas, Sonja: Der Typus des Außenseiters am Beispiel Albert Drach. Wien: Univ., Dipl.-Arb. 1991.

–   Der Außenseiter Albert Drach. In: Fuchs/Höfler 1995, S. 235–252.

Wulf, Christoph:  Anthropologie. Philosophie – Geschichte – Kultur. Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 2004.

Zelger, Sabine: Bürokratische Herren im Reich der Sinne. Albert Drach: Untersuchung an Mädeln. Kriminalprotokoll. In: dies.: Das ist alles viel komplizierter, Herr Sektionschef! Bürokratie –literarische Reflexionen aus Österreich. Wien, Köln, Weimar: Böhlau 2009 (=Literatur und Leben, N.F. 75), S. 151–194.